Ablauf versailler Vertrag

(1) dass der Vertrag so ausgedrückt wurde, dass er den Regeln des betreffenden Austauschs oder der betreffenden Vereinigung unterworfen wurde; Darüber hinaus ist der Versicherte vorbehaltlich der Zustimmung des ursprünglichen Versicherers berechtigt, den Vertrag ab dem Zeitpunkt der Forderung an den ursprünglichen Versicherer zu übertragen. Die Bestimmungen von Absatz 12 gelten für Verträge über die Rückversicherung von Lebensversicherungsverträgen, in denen feindliche Gesellschaften rückversicherer sind. (2) Schulden, die während des Krieges an Staatsangehörige einer in ihrem Hoheitsgebiet ansässigen Vertragsmacht zu zahlen waren und aus Geschäften oder Verträgen mit den Inlands einer in ihrem Hoheitsgebiet ansässigen gegnerischen Macht entstanden sind, deren vollständige oder teilweise Ausführung aufgrund der Kriegserklärung ausgesetzt wurde; e) Nichts in diesem Artikel oder im Anhang gilt als ungültig für ein Geschäft, das rechtmäßig gemäß einem Vertrag zwischen Feinden durchgeführt wird, wenn es mit der Autorität einer der kriegführenden Mächte durchgeführt wurde. Dennoch wird jeder Vertrag, den die französische Regierung Deutschland innerhalb von sechs Monaten nach Inkrafttreten dieses Vertrags im Allgemeininteresse mitteilt, für nichtig erklärt, es sei denn, es handelt sich um Schulden oder sonstige Geldpflichten, die sich aus einer handlung oder dem geldgeflossenen Geld ergeben, die vor dem 11. November , 1918. Sollte diese Auflösung einer der Parteien erhebliche Vorurteile zufügen, so wird der geschädigten Partei ein gerechter Ausgleich gewährt, der ausschließlich auf dem eingesetzten Kapital berechnet wird, ohne den entgangenen Gewinn zu berücksichtigen. Während eines Zeitraums von zehn Jahren ab Inkrafttreten dieses Vertrags sind die zentralen Elektrizitätsversorgungswerke, die sich im deutschen Hoheitsgebiet befinden und früher den in Artikel 51 genannten Gebieten oder einem Betrieb, dessen Betrieb dauerhaft oder vorübergehend von Deutschland nach Frankreich abläuft, mit Strom versorgt werden, verpflichtet, diese Lieferung bis zu dem Verbrauch fortzusetzen, der den am 11. November geltenden Verpflichtungen und Verträgen entspricht. , 1918. Wenn die Ausführung des so erhaltenen Vertrags aufgrund der Änderung der Handelsbedingungen eine der Parteien erheblich beeinträchtigen würde, ist das in Abschnitt VI vorgesehene Gemischte Schiedsgericht befugt, der geschädigten Partei eine angemessene Entschädigung zu gewähren. Jede Verbündete oder assoziierte Macht kann innerhalb von drei Monaten nach Inkrafttreten dieses Vertrags alle Versicherungsverträge zwischen einer deutschen Versicherungsgesellschaft und ihren Staatsangehörigen unter Bedingungen kündigen, die ihre Staatsangehörigen vor Etwaigen schützen.

Die Rückversicherung von Lebensrisiken, die durch bestimmte Verträge und nicht durch einen allgemeinen Vertrag bedingt sind, bleibt in Kraft. a) Jeder zwischen Feinden geschlossene Vertrag gilt als aufgelöst ab dem Zeitpunkt, zu dem zwei der Parteien zu Feinden wurden, es sei denn, es handelt sich um Schulden oder sonstige Geldverpflichtungen, die sich aus einer handlung oder dem dafür gezahlten Geld ergeben, und vorbehaltlich der Ausnahmen und Besonderen Vorschriften in Bezug auf bestimmte Verträge oder Vertragsklassen, die hierin oder im Anhang enthalten sind. In jedem Fall, in dem der Versicherer nach dem vertragsgemäßen Recht trotz nichtzahlung der Prämien bis zur Kündigung des Versicherungsvertrags an den Vertrag gebunden bleibt, ist er berechtigt, die unbezahlten Prämien mit Zinsen in Höhe von fünf Prozent zurückzufordern.

Product Categories