Waffen verkaufen privat Vertrag

3. Hauptsitz der BAE Systems Inc.: London, UK CEO: Ian King No. der vergebenen DoD-Verträge: 8 Gesamtwert: 2.761.670.581 US-Dollar Während der zweite Zusatzartikel zur US-Verfassung das Recht von Privatpersonen garantiert, Waffen zu behalten und zu tragen, gibt es einige Grenzen und Vorschriften, wie sie verkauft werden und wer sie besitzen darf. Bundeslizenzierte Waffenhändler sind nach Bundesgesetz verpflichtet, Hintergrundkontrollen bei potenziellen Käufern durchzuführen, private (nicht lizenzierte) Verkäufer jedoch nicht. Einige Staaten verlangen Hintergrundprüfungen für private Verkäufe, in der Regel über einen lizenzierten Vermittler, aber andere haben nur wenige bis gar keine Vorschriften für den Verkauf privater Waffen. Cal. Strafgesetzbuch Nr. 26500, ff.: Alle Schusswaffentransfers unterliegen einer Wartezeit von 10 Tagen und müssen entladen und sicher verpackt oder gesperrt werden. Der Käufer muss dem Verkäufer einen eindeutigen Nachweis über Alter und Identität vorlegen. Die Daten zu 14 Jahren DoD-Verträgen für Kleinwaffen, Munition und Anhänge finden Sie hier. Ihre Geschichte wird in Guy Lawsons neuem Buch Arms and the Dudes beschrieben, einer wild unterhaltsamen Saga mit zwei Erzählungen. Die erste betrifft Erpressung, Kriminelle, Hustler, korrupte Regierungsbeamte und drei Kinder im Weg über ihren Köpfen. Die andere, und für Lawson wichtigere Seite der Geschichte, betrifft die Frage, wie das Pentagon dazu kam, private Auftragnehmer wie die Kerle als Stellvertreter – und schließlich Fall Kerle – zu benutzen, um Waffen von Waffenhändlern auf dem grauen Markt zu sichern, die einzigen Leute, die liefern konnten, was es brauchte.

Ich holte Lawson ein, um über Pentagon-Vertragsverträge, die Verbreitung von Waffen und den Akt zu sprechen, “Waffen aufzukaufen und sie in Konfliktzonen zu gießen, wie es das verdammte Problem lösen wird.” “Der Geschädigte kann auch bei einem Gericht die Einhaltung der Vertragsbedingungen beantragen, um eine Strafe zu erhalten, die seine Vollstreckung ermöglicht”, erklärt Doutor Finanas. Ein Besitzer einer Schusswaffe kann sie nicht im Internet mit Websites wie eBay oder Craigslist verkaufen. Obwohl in den meisten Staaten fast jede Person ohne Vorstrafen eine Waffe kaufen darf. Als verantwortungsbewusster Waffenbesitzer ist es am besten, vorsichtig zu sein, an wen es verkauft wird. Daher wird empfohlen, nur an jemanden zu verkaufen, den Sie persönlich kennen, wie Freunde, Familie oder Nachbarn. Wenn dies nicht möglich ist, dann seien Sie vorsichtig und bitten Sie interessierte Käufer, einen Identitätsnachweis vorzulegen, bevor Sie mit der Transaktion fortfahren. Es ist immer am besten, einfach wegzugehen, wenn man das Gefühl hat, dass etwas über den Austausch oder den Charakter des Individuums ausgeht. Va. Code Ann. Nr. 54.1-4201.2: Die Staatspolizei muss auf Waffenausstellungen zur Verfügung stehen, um freiwillige Hintergrundkontrollen für private Schusswaffentransfers durchzuführen. Dieser Bericht ist Teil der Untersuchung der AOAV zu den Kleinwaffenausgaben des DoD während des Krieges gegen den Terror.

Unsere Forschung fand viele Diskrepanzen zwischen den auf der DoD-Website veröffentlichten Verträgen und denen auf dem Bundesbeschaffungsdatenbanksystem- Forschung, die hier nachgelesen werden können. Informationen darüber, was ein kleiner Arm ist, finden Sie hier. Um mehr über US DoD-Verträge zu erfahren, besuchen Sie hier. Die Untersuchung umfasste auch eine Untersuchung der US-Ausgaben für Kleinwaffen für den Irak, die hier nachzulesen sind, und Afghanistan, siehe hier. Ein Waffenschein ist ein juristisches Dokument, das an den Verkauf einer Handfeuerwaffe, eines Gewehrs oder einer Schrotflinte zwischen zwei Parteien – einem Verkäufer und einem Käufer – erinnert. Die folgenden zehn Unternehmen waren hauptbegünstigte der im Rahmen des Krieges gegen den Terror ausgestellten Kleinwaffenverträge im Wert von 40,3 Milliarden US-Dollar (Höchstwert). Guy Lawson: Am Anfang hatten Sie diese milliardenschweren Riesenverträge, die an “Todesstern”-Konzerne wie Halliburton und Blackwater gingen. Es war ein PR-Fiasko, und die reaktive Art der Bush-Administration, zu regieren, ging einfach hin und tat das Gegenteil. Sie schufen Regeln, um kleine Unternehmen mit der Idee zu begünstigen, dass Unternehmen immer effizienter sein können als die Regierung, und der Wettbewerb ist von Natur aus ein guter Wert.

Product Categories